Universum, wir leben!



In der Wanderausstellung „Universum, wir leben!“ gewährt die Starnberger Porträtfotografin Indi Herbst ausdrucksstarke Einblicke in das Wesen berühmter Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wirtschaft.



Im Fokus stehen der Zauber und die Zerbrechlichkeit des Lebens, welche die fünfzig Fotografien auf Leinwand facettenreich zum Ausdruck bringen.

Alle Porträtierten teilen etwas, das unsichtbar bleibt: Sie haben eine schwere Krankheit wie Krebs durchlebt oder einen geliebten Menschen verloren. Dennoch stehen sie mitten im Leben, strahlen Stärke und Lebensfreude aus. Die von Indi Herbst initiierte Ausstellung „Universum, wir leben!“ ist eine Hommage an das Leben.

Alle Werke stehen zur Ersteigerung zur Verfügung. Der Erlös geht vollständig an die Deutsche Krebshilfe.


Zeit ist ein Geschenk des Universums.
Nachdem die Fotokünstlerin Indi Herbst zwei ihrer engsten Freunde an Krebs verlor, beschloss sie, etwas zu ändern, Bewusstsein für Tabuthemen wie Tod und Vergänglichkeit zu schaffen und wachzurütteln: Leben – das ist jetzt.

„Gerade, weil wir wissen, dass Krankheiten wie Krebs oder Corona unseren Alltag von einem Moment auf den anderen von Grund auf ändern können, ist es wichtig, unser Schicksal jeden Tag aufs Neue in die Hand zu nehmen, im Jetzt zu leben und uns Zeit für uns zu nehmen“, befindet Indi. Innehalten, sich an kleinen Dingen erfreuen, Freundschaften schließen, die Vielfalt des Lebens erkennen und genießen – all das macht Leben aus.
Indis Lebensfreude ist ansteckend. Wer mit ihr zusammenarbeitet, wird schnell merken: In ihrer Gegenwart fällt es leicht, sich zu öffnen und mit ihr gemeinsam den perfekten Moment im Foto einzufangen.

Indi Herbst versteht es, das Innerste ihrer Modelle, egal ob draufgängerisch oder eher schüchtern, hervorzuholen. Sie fängt in ihren Fotografien die Essenz des Menschen ein. Das ist der Kern ihrer Arbeit.


Für einen guten Zweck: Persönlichkeiten ganz persönlich.
„Universum, wir leben!“ zeigt ungewöhnliche Ansichten auf verschiedenste Menschen, auf Künstler, Politiker, Wirtschaftsgrößen, Freunde. Mit dabei sind
Künstlerinnen wie Gisela Getty und Jeannette Wesser Krell, Unternehmerin Chantal Hammer sowie Prinz Leopold von Bayern, Unternehmer -innen,Landräte, Politiker, bekannte und unbekannte Herzensmenschen u.v.m.

Nach dem Abend der Vernissage soll die Ausstellung für jeden Interessierten kostenfrei zugänglich sein. Um ein breites Publikum zu erreichen, wird sie daher an weiteren Standorten fortgeführt. Von München aus zieht sie über Starnberg nach Frankfurt. Indi steht bereits mit Locations in weiteren Städten im Dialog.

Übrigens: Alle Modelle, die Fotografin selbst sowie Make-up- und Lichtspezialisten arbeiteten honorarfrei an der Aktion mit. „Universum, wir leben!“ ist maßgeblich eines: Ein Herzensprojekt.

Indi Herbst versteht es, den wahren Charakter ihres Gegenübers im Foto einzufangen – diesen einen wundervollen, fast schon magischen Moment.







Start ist voraussichtlich ende September 2020, wenn sie mit einer großen Vernissage eröffnet wird.